Veranstaltungen

Die eigene Freude an Honigbienen, Wildbienen und Wespen weitergeben, ist eines unserer zentralen Anliegen. Dafür bieten wir - zumeist in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern - verschiedene Veranstaltungen an.

Darüber hinaus gehen wir besonders gerne auch mit KiTas und Schulen auf Entdeckungstour im Reich der Bienen und Wespen. So gab es schon "Bienen-Guck-Termine" mit Kinderngartenkindern und Projekttage an Schulen, die einen theoretischen wie einen praktischen Teil miteinander verbinden.

Wenn Sie konkrete Anfragen für speziell auf Sie zugeschnittene Veranstaltungen haben, sprechen Sie uns einfach an.

Gemüse und Bienen - Leben im Rhythmus der Jahreszeiten

 

4 Workshops

 

Termine: (auch einzeln buchbar)

  • Samstag, 12. September 2020
  • Samstag, 24. Oktober 2020
  • Samstag, 10. April 2021
  • Samstag, 19. Juni 2021

Uhrzeit jeweils: 14.00 bis 17.00 Uhr

Ort: Solawi Gemeinschaftsgarten Trier

Kosten: pro Termin 25 €, ggf. zzgl. Materialkosten

Referentinnen: Felix Kilian und Dr. Nicole Hennecke

 

Sie können sich hier anmelden.

 

Sie erfahren und erleben, welche Arbeiten über das Jahr in der Pflege von Honigbienen und im Gemüseanbau anfallen, können in Praxiseinheiten selbst Dinge ausprobieren und lernen z. B. die Bedeutung des phänomenologischen Kalenders in der Imkerei und im Gemüseanbau kennen.

 

Die vier Workshop-Einheiten verbinden jeweils eine gärtnerische mit einer imkerlichen Einheit:

  • September: Ab Anfang Juli sind die größten Arbeiten abgeschlossen: Jetzt beginnen das Ernten und Haltbarmachen für den Winter. Feldsalat und Spinat können zur frühen Ernte im Folgejahr ausgesät werden. In dieser Zeit werden die Bienen gegen die Varroa-Milbe behandelt und gleichzeitig für den Winter eingefüttert.
  • Oktober: Die Verarbeitung des geernteten Honigs und der Feldfrüchte zieht sich bis in den Oktober.
  • März/April: Während die Bienen erste Ausflüge in die wärmer werdenden Frühlingstage unternehmen, legen die Gärtner*innen erste Samenkörner in die noch kalte Erde.
  • Juni: Ab Mai – zur Schwarmzeit der Bienen – werden die wärmeliebenden vorgezogenen Pflanzen in die inzwischen warme Erde gepflanzt. Dann beginnt die Honigernte. Nach der Sommersonnenwende setzt bei den Honigbienen wie bei den Gärtner*innen die Wintervorbereitung ein. Winterkohlarten werden gesät oder gepflanzt.

In Kooperation mit:

Themenschwerpunkt Schöpfung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Trier

NABU Region Trier


 

"Iss Honig, denn er ist gut" (Bibel, Buch der Sprichwörter 24,13)

Eine Honigverkostung mit Geschichten von Honigbienen und Bienenhonig.

 

Die Termine für Merzig und Saarlouis mussten leider verschoben werden. Die neuen Termine werden so bald als möglich bekannt gegeben.

 

Kosten: 19 € pro Person

 

 

 

 

 

Dieser Abend bietet Ihnen die Gelegenheit, sich Zeit zu nehmen und Ihren Geschmackssinn ganz intensiv zu erleben. Sie verbringen einen Abend in der Welt der Honigsorten mit ihrer ganzen Vielfalt an Farben, Gerüchen, Aromen und Geschmacksrichtungen.

Sie erhalten sechs verschiedene Honige in 30g Gläsern, die Sie verkosten, bewerten und später mitnehmen können. Dabei wird Ihr Gaumen sensibilisiert durch die Erfahrung unterschiedlicher Stärke von Süße sowie davon, dass Honig fruchtig wie Akazienhonig oder erstaunlich herb wie Waldhonig schmecken kann. Sie können die Honige kombinieren mit verschiedenen Brotsorten. Dazu wird Wasser und eine kräftige Bio-Schwarzteemischung gereicht, die zum einen neutralisiert, und die zum anderen eine reizvolle Kombination zum Honig darstellt. Begleitet wird die Honigverkostung von wertvollen Informationen und erstaunlichen Geschichten rund um Honigbienen und Bienenhonig in Bibel und Kirchengeschichte.

 

In Kooperation mit:

Kath. Erwachsenenbildung Saar-HochwaldThemenschwerpunkt Schöpfung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Trier

Das Land, in dem Milch und Honig fließen

 

Bienen - Schöpfung - Spiritualität

 

 

Datum: Samstag, 12. Juni bis Sonntag, 13. Juni 2021

Ort: Exerzitienhaus St. Thomas

 

(muss vermutlich wegen der aktuellen Pandemielage verschoben werden)

 

Weitere Informationen finden Sie im Flyer (siehe unten).

 

Sie können sich hier anmelden.

 

 „Das Land, in dem Milch und Honig fließen“ – diese Formulierung, die mehrfach in der Bibel zu finden ist, drückt die Sehnsucht des Menschen nach einem Ort aus, der Sicherheit, Fülle und Geborgenheit bietet. Ihren Alltag erleben viele Menschen heute eher gegenteilig.
Schenken Sie sich eine Auszeit von Ihrem Alltag. Nehmen Sie sich Zeit für Achtsamkeit. Achtsamkeit sich selbst und Ihrer Umwelt gegenüber.
Die Beschäftigung mit den Honigbienen bietet an diesem Wochenende die Grundlage dazu. Beobachten Sie das emsige Treiben dieser kleinen Tiere vor dem Bienenstock (aus sichere Abstand): Bienen verlassen den Stock um Pollen und Nektar zu sammeln, andere Bienen kehren bereits heim mit dicken, bunten
Pollenhöschen an den Beinen. Dieses ständige Ein- und Ausfliegen fesselt die Aufmerksamkeit.
Solche Erlebnisse mit und in der Natur sind eine besonders gute Quelle für Erholung und Inspiration. Sie regen an zum Nachdenken über „Gott und die Welt“. So spannt dieser Kurs einen Bogen von der konkreten Beobachtung am Bienenstock über Gedanken zum Wert und der Bedeutung der Schöpfung hin zum eigenen Glauben.
Darüber hinaus bieten Ihnen diese Tage Zeit, Impulse zu sammeln und Techniken zu erlernen, mit denen Sie Inseln der Achtsamkeit und der Ruhe auch in den eigenen Alltag einbauen können.

 

In Kooperation mit:

Themenschwerpunkt Schöpfung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Trier

Download
Das Land, in dem Milch und Honig fließen
Adobe Acrobat Dokument 3.2 MB

Tea & Honey - Die Tea-Time mit der besonderen Süße.

 

"Nichts gleicht der Seele so sehr wie die Biene,
sie fliegt von Blüte zu Blüte wie die Seele von Stern zu Stern,
und sie bringt den Honig heim wie die Seele das Licht."

Victor Hugo

 

Termine (immer sonntags, 15 Uhr):

 

Neue Termine werden bekanntgegeben.

 

Erleben Sie eine klassische Tea-Time in Verbindung mit der Verkostung verschiedener Honigsorten. Die Imkerin Dr. Nicole Hennecke begleitet Sie in und durch die Welt des Honigs. Dabei lernen Sie unterschiedliche Honigsorten mit ihrer Vielfalt an Farben, Gerüchen, Aromen und Geschmacksrichtungen kennen. Ihr Gaumen wird sensibilisiert durch die Erfahrung abwechselnder Stärke von Süße sowie davon, dass Honig auch mit einer herben Note überraschen kann.

 

 

Klosterschenke Hotel Restaurant, Klosterstraße 10, 54294 Trier

Pro Genießer: 24 €

 

 

Bees & Books -

Eine literarische Honigverkostung

 

Abendveranstaltung

 

Neuer Termin wird bekannt gegeben.

 

Ort: Stephanus Bücher auf der Höhe, Im Treff 23, 54296 Trier

Kosten: 15 €

Maximale TeilnehmerInnenzahl: 15 Personen

 

 

 

 

Dieser Abend bietet Ihnen die Gelegenheit, Ihren Geschmackssinn ganz intensiv zu erleben und gleichzeitig in die literarische Welt der Bienen und des Honigs einzutauchen.

 

Sie verbringen einen Abend in der Welt der Honigsorten mit ihrer großen Vielfalt an Farben, Gerüchen, Aromen und Geschmacksrichtungen. Wir stellen Ihnen vier verschiedene Honige in 30g Gläsern vor, die Sie verkosten, bewerten und später mitnehmen können. Dabei wird Ihr Gaumen sensibilisiert durch die Erfahrung unterschiedlicher Stärke von Süße sowie davon, dass Honig fruchtig oder erstaunlich herb schmecken kann. Sie können die Honige auch mit Brot probieren. Dazu wird Wasser und eine kräftige Bio-Schwarzteemischung gereicht, die zum einen neutralisiert und die zum anderen eine reizvolle Kombination zum Honig darstellt.
Begleitet wird das Geschmackserlebnis von literarischen Lesungen. Wir stellen Ihnen aktuelle und zeitlose Literatur zu Bienen und Honig vor und lassen Sie eintauchen in die Welt von Honigbienen und Bienenhonig.

 

In Kooperation mit:

Stephanus Bücher

Themenschwerpunkt Schöpfung der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Trier